Über uns

 

Naturtrends Manufaktur


Naturtrends ist ein kleiner Familienbetrieb im Kanton Thurgau.
Unsere kleine Manufaktur haben wir selbst aus Lehm und Schafswolle gebaut und darin eine schöne Produktionsküche eingerichtet. Dort werden von mir Duft- und Pflegebalsame (Dufties), feste Körperbutter, Deocremes, Seifen und Bäder von Hand hergestellt.
Dufties können in verschiedenen Situationen helfen. So wirkt etwa der Duftie Happy Energy erfrischend, Happy Heimweh tröstet Deine Liebsten im Ferienlager und Happy Peace soll in schwierigen emotionalen Situationen stärken und dazu beitragen, mehr Frieden in die Welt zu bringen.
Ich verarbeite KEINE synthetischen Parfumöle und kein Palmöl!
Ich verwende ausschliesslich 100% naturreine ätherische Öle und hochqualitative Absolues und beziehe diese nur von seriösen Anbietern.
Ganz besonders interessiert mich die wissenschaftlich angewandte Aromatherapie. Es ist mir ein grosses Anliegen, dass mit ätherischen Ölen verantwortungsvoll umgegangen wird. Damit ich immer über die neusten Entwicklungen in Forschung und Wissenschaft informiert bleibe, bin ich Mitglied in folgenden Netzwerken:
 
 

Mein Werdegang


Ursprünglich komme ich aus der Lebensmittelbranche (Verkauf/Gastro)
2001 habe ich die HFP zur eidg. dipl. Detailhandelökonomin erfolgreich bestanden.
Nach mehrjähriger Tätigkeit in der Gastronomie eines Grossunternehmens in verschiedenen
Fach- und Führungspositionen, Mitglied im Redaktionsteam der Mitarbeiterzeitschrift und Prüfungsexpertin Personalwesen der Berufsprüfungskommission im Detailhandel, begann 2006 für mich ein neuer Lebensabschnitt.
Als unsere Tochter Seraina geboren wurde, durfte ich dank meiner Hebamme erstmals in die Welt der Hydrolate eintauchen. Das berühmte Rosenhydrolat begleitet uns bis heute und ich würde es niemals mehr hergeben! Als ich die Hebammensprechstunde von Ingeborg Stadelmann las,  hat es mich endgültig gepackt!
Von nun an, kaufte ich mir alle Fachbücher über Düfte, ätherische Öle, Kräuter, Naturkosmetik etc. Inzwischen habe ich eine halbe Bibliothek. Meine absolute Lieblingsautorin ist Eliane Zimmermann. Meine grossen Leidenschaften sind: Aromatherapie, Heilpflanzen, Biogarten, Kochen und Grafikdesign.
   

Wie alles angefangen hat


Nach der Geburt unseres dritten Kindes im Jahr 2009, fing ich an, Bäder, Badekugeln und Massageöle herzustellen und mein Mann unterstützte mich, indem er mit mir zusammen an viele verschiedene Märkte kam. Gleichzeitig besuchte ich von 2009 bis 2012 einen Lehrgang in der Anwendung von Aromatherapie bei der Firma Aromalife AG bei der wunderbaren Margrit Diallo.
2011 gründete ich Naturtrends Manufaktur und 2012 war es dann endlich so weit und ich hatte an den Märkten genügend Erfahrung gesammelt und mir Wissen angeeignet, dass ich den Schritt an die Ornaris wagte. Mit 7 Sorten Naturbalsamen, Badekugeln, Bädern und diversen anderen Produkten durfte ich an der Ornaris am Ornastart meine ersten Erfahrungen sammeln. Die Naturbalsame waren von Anfang an sehr beliebt und ich wusste, ich brauche einen tollen Namen. 2013 liess ich "Dufties" als Marke registrieren. Manche Leute nennen mich "Miss Duftie" ;-) Seitdem sind Jahre vergangen, Dufties haben vielen Menschen Freude bereitet oder traurige Menschen getröstet. Unsere Tochter Seraina hat auch bereits Freude, uns an der Ornaris zu unterstützen.
  Ich mache alles selbst: Rezeptur, Produktion, Design, Marketing, Verkauf etc., es ist nicht alles so perfekt, wie in einer Grossfirma, aber ich kann dafür ganz individuell auf Kundenwünsche eingehen, ich fülle alles selbst von Hand ab und Maschinen kommen nicht in Frage! Im Sommer 2019 verwirklichte ich meinen langjährigen Traum! Ich hatte das grosse Glück an der letzten Aromapraxis-Duftreise in Irland "Happy Düfte und Osmologie" mit Eliane Zimmermann und Christine Lamontain teilnehmen zu dürfen.

Das passt ganz wunderbar zusammen!


Mein Mann hat 2016 eine zweijährige Imkerausbildung gemacht. Wir haben unsere eigenen Bienenvölker und unser Honiglabel heisst Wabenzauber..
Er engagiert sich gerne und gibt sein Wissen über Bienen an die Kinder in der Schule weiter.
Ich wiederum gebe mein Pflanzenwissen an ihn weiter :-)